2003 gründet Uli Pfeifer zusammen mit dem Gitarristen Oliver Kraus das Duo "Friends In High Places", das sich bald mit Christiane Sattler am Piano und Angela Frontera an Drums erweitert. Schon 2004 gelangen sie in das Finale des internationalen Musik-Wettbewerbs "voice&guitar" in Völklingen / Saarland. Es folgen regelmäßige Auftritte auf der Akustik-Stage der Musikmesse Frankfurt, mehrere Radiosendungen in HR1 und HR3, sowie die Teilnahme an der HR3-Clubtour durch Hessen 2005, Konzerte u.a. beim Jazzfestival Idstein, im Jazzkeller Frankfurt, Colos-Saal Aschaffenburg, Museumsuferfest Frankfurt, Kunstfabrik Schlot Berlin in der Reihe "beautiful voices", Sudhaus Tübingen. 2008 Einstieg des Gitarristen Uli Kratz.

 

ULI PFEIFER


Multiinstrumentalistin mit Schwerpunkt Bass und Gesang, Komponistin, spielt seit 1980 Bass in Bands unterschiedlicher Stilrichtungen. Konzerte in ganz Europa, Radio- und Fernsehauftritte, zahlreiche CD-Produktionen.

Auf die Musik kommt sie bereits als Kind, ab 7 Jahre klassische Klavierausbildung, singt im Chor, spielt Opas Geige, bringt sich selbst das Gitarrespielen bei. Mit 17 entdeckt sie für sich den Bass und spielt seitdem in zahlreichen Bands von Fusion, Latin, Funk bis Pop. Ihre zwei großen Lieben - die Musik und die Kunst - vereinbart sie, während sie Kunst studiert.
Percussion-Ausbildung im Inland, in Cuba und Brasilien.
Seit 1990 selbständige Musikerin und Künstlerin, Dozentin für Kunst und Musik.
Seit 1991 Bassistin, Komponistin und Background-Sängerin der Ethno-Funk-Band "Kick La Luna" mit Konzerten in ganz Europa, USA und Canada.




Story / Interview
erschienen im BassProfessor Ausgabe 3/2004



Discographie

2012: CD "Sommer unterm Mond" Kick La Luna
2011: Single-CD "Hier sind wir" Kick La Luna
2010: 5.Kinderlieder-CD "Krabbelmaus und Sandbärchen"
2009: 4.Kinderlieder-CD "Tagein tagaus mit der Krabbelmaus
2008: CD "Song in my Soul" Kick La Luna
2007: 3.Kinderlieder-CD "Krabbelmaus beim Nikolaus"
2006: DVD "live at the colos-saal" Friends In High Places
2006: CD "Holly's Song" Ellen Klinghammer (als Gastmusikerin)
2006: CD "nah am Himmel" Elke Voltz
2005: 2.Kinderlieder-CD "Krabbelmaus entdeckt die Welt"
2005: CD "Abschalten" Matthias Keller (als Gastmusikerin)
2004: CD "Heaps of Challenges" Friends In High Places
2003: 1.Kinderlieder-CD "Krabbelmaus und Kuschelbär"
2003: CD „Zeitgeist" The Dop Experience (als Gastmusikerin)
2002: CD „Bridges to you" Kick La Luna
2001: Single-CD „Die Rose" Kick La Luna
1999: CD „Melinja" Elke Voltz & Melinjas Circle
1998: CD „lucina lacht" Kick La Luna
1997: Maxi-Single CD „celebrate" Kick La Luna
1996: CD „secret waves" Kick La Luna
1994: CD „Kick La Luna" Kick La Luna


Pressestimmen

"Ulrike Pfeifer, der Sonnenschein der Gruppe, immer herzerfrischend fröhlich strahlend, am E-Bass, den sie zupft, dass auch Marcus Miller noch den Hut gezogen hätte. Nach ihren zwei ungewöhnlich tiefen Gesangssoli hätte man sich mehr solche Darbietungen gewünscht.“
Westfalenpost vom 22.8.2003

"I especially liked the bass player, Ulrike, she nails it down with good time and taste, but can deliver a funky punch too with fine bass lines, sounds like she is playing a fretless.”
Carol Kaye, USA 1996 ( Studiobassistin bei Ray Charles, Supremes, Quincy Jones und unzähligen anderen )

„ ...dasselbe gilt für die spieltechnische Seite, wo gerade Uli Pfeifer mein altes Basserherz zum Hüpfen bringt.“
Kick’n’Roll, Musikmagazin für Hessen, März 1999

„Den Funk in sich hat die Bassistin Uli Pfeifer, die der Band mit ungewöhnlicher Stilistik und druckvollem Sound eine mitreißende Rhythmik bietet.“ Siegener Tagespresse 1999